Projektwoche 2024

Starke Kinder
– gemeinsam gegen Diskriminierung und Rassismus
– gemeinsam für mehr Toleranz

Im Mai 2024 fand unsere Projektwoche zum Thema Anti-Diskriminierung statt. In einem Einführungsworkshop setzten sich alle Kinder mit den Vorzügen von Vielfalt für unser Zusammenleben und mit den Gefahren von Vorurteilen auseinander. Sie lernten spielerisch die Unterscheidung von Meinung und Vorurteil und wie ein respektvoller Umgang miteinander gestaltet werden kann.
Die Jahrgänge 1 und 2 bearbeiteten vertiefend das Thema Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit in Bezug auf Gleichberechtigung im Alltag. Während die Kinder der 3. und 4. Klassen verschiedene Diskriminierungsformen arbeitsteilig erarbeiteten und sich darüber austauschten.

In den folgenden zwei Projekttagen durften alle Kinder zwei Vertiefungsworkshops besuchen und ihr Wissen erweitern und festigen. Zur Wahl standen u.a. „Bin ich Junge oder Mädchen? Ich bin ich.“, „Ich liebe und mag, wen ich will!“, „Ich bin anders als du. Oder doch nicht?“, „Hindernisse im Alltag – die Welt unterschiedlich wahrnehmen“ oder „Alle im Team – Gemeinsam Sport machen, egal wie wir uns bewegen!“, „Jeder ist anders! Wir Kinder vom Ölberg – Porträts malen“, „Alles ist Familie!“, „Gefühlsmonster nähen“, „Menschen, die die Welt verändern – Vorbild werden“ und „Grundschul-Rap gegen Rassismus“.

In unserer Projektwoche konnten alle Kinder und Erwachsenen voneinander und miteinander lernen. Einige Bilder unserer Arbeitsergebnisse und Entstehungsprozesse wollen wir Ihnen hier vorstellen.

Wir bedanken uns herzlich bei außerschulischen Kooperationspartner:innen, die uns unterstützt und besucht haben und freuen uns auf weitere spannende Projekte zu diesem Thema!